Kosovo wird souverän – Ende der „überwachten Unabhägigkeit“

Eine Bilderstrecke

10. September 2012
Der Internationale Repräsentant für das Kosovo, Pieter Feith und der kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaçi auf einer Pressekonferenz zum Ende der
Der Internationale Repräsentant für das Kosovo, Pieter Feith und der kosovarische Ministerpräsident Hashim Thaçi auf einer Pressekonferenz zum Ende der „überwachten Unabhängigkeit“. (more…)

Spectacol la Berlin inspirat de procesul Pussy Riot

La Berlin a avut loc premiera unui spectacol bazat pe procesul celor trei rusoaice din trupa punk Pussy Riot, condamnate la câte doi ani de închisoare, după ce, în luna februarie, au ocupat altarul Catedralei Hristos Mântuitorul din Moscova şi au invocat-o, pe ritmuri punk, pe Fecioara Maria, rugând-o să îl alunge pe Putin de la putere.

Piesa, pusă în scenă la sediul Fundaţiei Heinrich Bell, se numeşte „Pussy Right“ şi i-a avut în prim-plan pe actorii Teatrului berlinez „Maxim Gorki“ Anna Muller, Christine Koenig, Regina Zimmermann şi Ulrich Matthes. Intrarea la spectacol a fost liberă, iar piesa a fost transmisă şi online, pe site-ul Fundaţiei Heinrich Bell. În textul piesei, în afară de momente din sala de judecată de la Moscova, au fost folosite şi extrase din „Antigona“ lui Sofocle. Procesul trupei punk Pussy Riot a fost intens mediatizat, inclusiv în afara Rusiei, personalităţi din mediile cultural, politic şi social exprimându-şi susţinerea faţă de cele trei fete condamnate la închisoare.

Quelle: Timpul (http://www.timpul.md/articol/spectacol-la-berlin-inspirat-de-procesul-pussy-riot-36994.html)

Im Pulk gegen rechts

Die Mitglieder der Initiative Uffmucken wehrt sich mit Kiezspaziergängen gegen Neonazi-Propaganda Mit Spachtel und Drahtbürste entfernen sie in Treptow-Köpenick Aufkleber und Plakate der Extremisten.
von Thomas Loy

Mit Logo gegen Neonazis. Bei ihren Einsätzen in Ortsteilen wie Johannisthal machen die Aktivisten von „Uffmucken“ aus ihrer Mission kein Hehl. Foto: Theo Schneider
Mit Logo gegen Neonazis. Bei ihren Einsätzen in Ortsteilen wie Johannisthal machen die Aktivisten von „Uffmucken“ aus ihrer Mission kein Hehl. Foto: Theo Schneider

Die Arbeit ist zäh, nicht nur wegen des hartnäckigen Klebstoffs. NPD-Aufkleber, Hakenkreuze, rassistische Hetze – da kann einem direkt übel werden. An Laternen, auf Stromkästen, an Häuserwänden prangen oft nur ein paar Quadratzentimeter große Propagandaschriften, in den Vierteln rund um den S-Bahnhof Schöneweide, wo viele Neonazis wohnen. Kaum jemand kümmert sich darum, viele Bewohner bemerken die Aufkleber gar nicht oder wissen mit Neonazi-Symbolik nichts anzufangen. (more…)

Haftstrafe nach Naziangriff auf Journalisten

Prozess um einen Angriff auf einen Journalisten offenbart tiefen Einblick in die gewalttätige Karriere des Stefan Liedtke. Er hatte vor den Augen der Polizei am Rande einer Nazi-Aktion in Berlin einen Journalisten niedergeschlagen.

Von Theo Schneider

Vermummt und gewaltätig: Stefan Liedtke (mit Palituch) griff aus dem rechten Mob heraus einen Fotografen an © Theo Schneider
Vermummt und gewaltätig: Stefan Liedtke (mit Palituch) griff aus dem rechten Mob heraus einen Fotografen an © Theo Schneider

Als am 21. Januar 2012 mehrere tausend Menschen auf einer Demonstration unter dem Motto “Wir haben es satt” für eine nachhaltige Landwirtschaftspolitik vor dem Bundeskanzleramt demonstrierten, versuchte auch eine 20-köpfige Gruppe Berlin-Brandenburger Neonazis mit einem Transparent anzudocken. Zunächst kaum wahrgenommen, führten die rechten Parolen der Gruppe um Björn W., Christian B. , Tim W. und Marco Oe. schnell zu einem Tumult. Rund hundert Teilnehmer drängten die teilweise vermummten Neonazis, die mit Fahnenstöcken um sich schlugen, von der Demonstration. Schließlich führte die Polizei die Gruppe über den Platz der Republik zum nächstgelegenen U-Bahnhof, um weitere Zusammenstöße zu vermeiden. Dennoch wurde kurz darauf ein Pressefotograf zu Boden geschlagen. (more…)

Kunsthaus Tacheles: Ende einer Nachwende-Legende

Da dem Räumungstermin ein jahrelanger Hickhack vorausgegangen war, wurde der Vollzug polizeilich abgesichert. Theo Schneider / Demotix
(more…)